Pflegefamilie

Pflegefamilie

Pflegefamilien sind Familien, die ein Kind, das aus unterschiedlichen Gründen nicht von seinen leiblichen Eltern erzogen werden kann, über einen längeren Zeitraum bei sich aufnehmen, betreuen und erziehen. Die Entscheidung, ein Pflegekind aufzunehmen, verändert das Leben von allen Beteiligten.

Wichtig für das Gelingen ist die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, der zuständigen KESB und den Eltern des Kindes. Auch wenn es nach einiger Zeit den Anschein macht, dass das Pflegekind wie selbstverständlich zur Familie gehört, wird es doch immer ein besonderes Kind – ein Kind mit zwei Familien – bleiben. Es muss sich in seiner neuen Umgebung zurechtfinden und lernen, neue Beziehungen einzugehen und gleichzeitig bestehende Bindungen an seine Familie beizubehalten. Um mit dieser schwierigen Situation umgehen zu können, braucht es Unterstützung und Verständnis von seinen Pflegeeltern. Es muss die Chance erhalten, seine Lebenssituation zu verstehen. Auch wenn das Kind bereits seit längerer Zeit in der Pflegefamilie lebt, wird dieses Thema immer wieder aktuell und fordert die Aufmerksamkeit und die Gesprächsbereitschaft der Pflegeeltern.

Familien, die sich für die Aufnahme eines Pflegekindes interessieren, erhalten bei den aufgeführten Stellen am Ende dieses Kapitels Informationen über persönliche und gesetzliche Voraussetzungen für die Aufnahme eines Kindes.

Wer Kinder oder minderjährige Jugendliche für mehr als einen Monat entgeltlich oder mehr als drei Monate unentgeltlich zur Pflege und Erziehung in seinen Haushalt aufnehmen will, benötigt eine Bewilligung des Kantons. Der Bewilligungspflicht unterstellt sind auch Pflegefamilien, die Kinder aus der nahen Verwandtschaft aufnehmen (Grosseltern, Tanten, Onkel etc.) . Keine Bewilligung ist nötig für die Aufnahme von Tagespflegekindern.

Schweiz

Adressen und Links

Aargau

Adressen und Links

  • Mehrere Familienplatzierungsorganisationen vermitteln Pflegeplätze und begleiten Pflegeverhältnisse sozialpädagogisch. Diese sind auf der Homepage der Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten aufgeschaltet: www.ag.ch
  • Der Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten im Departement Bildung, Kultur und Sport obliegt die Aufsicht über die Familienplatzierungsorganisationen. Sie steht auch für allgemeine Auskünfte zum Pflegekinderbereich zur Verfügung.
  • Für das Erteilen der Pflegeplatzbewilligung sowie das Durchführen der Aufsicht über Pflegeplätze ist im Kanton Aargau der Gemeinderat am Wohnsitz der Pflegefamilie zuständig.

Basel-Landschaft

Adressen und Links

  • Vermittlung von Pflegefamilien und unverbindliche Auskünfte durch familea: www.familea.ch.
  • Kantonale Informationen zu Pflegefamilien: www.baselland.ch.
  • In Baselland ist die KESB zuständig für die Bewilligungsentscheide: www.kesb-bl.ch.

Basel-Stadt

Adressen und Links

  • Vermittlung von Pflegefamilien und unverbindliche Auskünfte zum Thema gibt die Familea: www.familea.ch.
  • Die Zentrale Behörde Adoption und Pflegefamilien ist zuständig für die Erteilung der kantonalen Pflegeplatzbewilligung: www.jfs.bs.ch.

Solothurn

Adressen und Links